Eine kurze Dokumentation dessen, was ich so treibe...

Tasmota konfigurieren

Nachdem mein S20 Zwischenstecker mit Tasmota geflashed wurde (siehe hier), geht es an das Konfigurieren des Ganzen. Er soll für eine Filterkaffeemaschine genutzt werden. Was bedeutet das? Die Laufzeit ist eigentlich immer (relativ) konstant und das Gerät kann danach ausgeschaltet werden.

hauptmenueDieses Verhalten kann man über die Pulsetime erreichen. Dazu öffnet man im Hauptmenü des Zwischensteckers (vorher muss man die IP rausfinden und diese aufrufen) den Unterpunkt Console. Die einzelnen Konsolenbefehle sind im Tasmota Wiki erklärt. Besonders interessant ist jetzt PulseTime 112..64900 Set PulseTime for relay with 1 seconds increment starting with 12 seconds (add 100 to desired interval in seconds, e.g. 113 = 13 seconds and 220 = 120 seconds).

Die von mir angestrebte An-Zeit beträgt 12 Minuten. Laut der Beschreibung des Befehls wird das ganze in Sekunden umgerechnet und dann noch 100 addiert. Gesetzt wird diese Zahl für Relais 1, also Pulsetime 1 820.

In die Konsole eingegeben, wird das ganze wie auf dem Bild noch bestätigt. Was habe ich jetzt erreicht? Jedes Mal, wenn die Steckdose eingeschaltet wird, egal ob über den Taster oder per MQTT oder einen Timer, geht sie auch 12 Minuten später wieder aus. Der erste Schritt ist getan. Weiter geht es mit den Timereinstellungen, damit der Kaffee morgens vor der Arbeit zeit-gesteuert zubereitet wird. In der Konsole kann man die Zeitzone setzen, damit die Uhr des Zwischensteckers korrekt funktioniert. Ein Forenbeitrag hat mich hierbei auf die richtige Einstellung gebracht: Zeitzone 99 – Deutschland ist mit Sommer- und Winterzeit ja noch immer so ein kleiner Einzelfall in der Welt.

Ein einfaches Timezone 99 reicht aus und es gibt auch wieder eine Bestätigung in der Konsole. Jetzt geht es zurück in das Hauptmenü, dann auf Configuration und anschließend auf Configure Timer.

timer_menueHier wird ganz normal Uhrzeit eingestellt und die Tage, an denen der Timer greifen soll. Zusätzlich noch der Output (bei nur einem Relais intuitiv) und die Aktion die ausgeführt werden soll (Einschalten, aus geht der Zwischenstecker ja nach 12 Minuten von allein). Was jetzt aber noch ganz wichtig ist: die beiden Haken bei Arm und Repeat. Ohne diese ist der Timer nicht aktiviert oder wird nur einmalig ausgeführt und muss wieder neu aktiviert werden.

Mit diesen Schritten ist der Zwischenstecker fertig konfiguriert. Diese Anleitung kann genauso für andere Dinge genutzt werden (ein Nachtlicht, das nach einer Stunde ausgehen soll). Unten in der Bilderliste ist nochmal der Einsatzort des Zwischensteckers zu sehen und die Zeitschaltuhr, die jetzt überflüssig ist.

20 Kommentare

  1. Stefan

    Danke für die ausführliche Beschreibung!
    Ich bräuchte jedoch genau die selbe Lösung, jedoch nicht fürs Anschalten und automatisches Ausschlaten nach Zeit X, sondern für den Fall, dass ich den Basic manuell über die Weboberfläche auf OFF schalte und danach soll er automatisch nach 30 Minuten wieder auf ON gehen.

    • Sven

      hi! sorry, wegen der späten antwort… das ist eine sehr gute frage. mein erster ansatz wäre, über configuration und configure module zu gehen. dort wählst du dann „18 generic“ aus und speicherst das ganze. anschließen kannst du für das relay auch „25 relay 1i“ auswählen und damit das verhalten des relays einfach invertieren.

    • Tobias

      PowerOnState 5 und dann mit PulseTime1 xxx die Zeit einstellen . (PowerOnState 3 = default)

      • Sven

        danke!

        steht auch so in der beschreibung: „after a PulseTime period turn relay(s) ON (acts as inverted PulseTime mode)“

  2. Nils

    Ich hätte ebenfalls eine Frage:
    Gibt es auch die Möglichkeit jedes mal in einem Befehl die jeweilige On Zeit mitzugeben?
    Ich möchte praktisch mit einem Befehl den Sonoff anschalten und eine gewisse Zeit in Sekunden mitgeben, nach denen er wieder auf Off geht.

    Ist das möglich?

    • Sven

      mach doch einfach 2 befehle draus: beim ersten die pulsetime setzen und direkt danach einschalten mit einem zweiten befehl. ansonsten: https://tasmota.github.io/docs/Commands/

      • Nils Feyerabend

        Gute Idee, danke.
        Schaffe ich es dann auch kleinere Zeiten darzustellen?
        Bei mir geht es meistens um 5-10 Sekunden. Pulsetime geht erst ab 12 Sekunden oder bin ich falsch informiert?

        • Sven

          naja… die doku sagt sowas:

          1..111 = set PulseTime for the corresponding Relay in 0.1 second increments

          112..64900 = set PulseTime for the corresponding Relay, offset by 100, in 1 second increments. Add 100 to desired interval in seconds, e.g., PulseTime 113 = 13 seconds and PulseTime 460 = 6 minutes (i.e., 360 seconds)

          wie gesagt: einfach mal im github wiki gucken

          • Oliver

            Hallo,

            ich möchte meinen S20 als Timer nutzen, bekomme aber im Menü „Configuration“ kein „Configure Timer“ angezeigt?. Was muss ich tun?

            Gruß

            oliver

          • Sven

            hallo oliver – da kann ich dir so aus der ferne und ohne details leider auch nicht weiterhelfen. klingt mehr nach einer frage für ein tasmota-spezifisches forum.

  3. Mutig

    Hallo. Ist es möglich Rule so einzustellen, dass beim kurzen drücken der Taste die Zeit auf 10 Sek. gestellt wird. Beim langen drücken auf 20 Sek???

  4. Axel

    Hi, ich würde das ganze gerne als Zeitschaltuhr nutzen. Spricht als Nachtlicht für meine Kinder. Von Sonnenuntergang -30 min und Sonnenaufgang +30 min soll Strm fließen. Wie bekomme ich das hin?
    VG
    Axel

    • Sven

      da hab ich keine ahnung… für sowas nutze ich dann pimatic auf einem raspberry. das wird dann das tasmota-device über mqtt angesprochen.

    • Sven

      eventuell hilft dir das ein wenig: https://github.com/arendst/Tasmota/wiki/Rule-cookbook#make-sure-light-is-on-at-night

    • Fred

      Hi Axel, ich habe ein paar Sonoff R2 mit Tasmota 8.1.0 geflashed. Unter Einstellungen gibt es den Punkt Zeitplan konfigurieren. Dort steht als Zeitbasis zum Schalten zuerst die Uhrzeit, dann Sonnenaufgang in Klammern die tagesaktuelle Zeit und als dritter Punkt der Sonnenuntergang und in Klammern ebenfalls die tagesaktuelle Zeit. Damit kannst du das ganz einfach realisieren. Ich nutze es zum Beispiel zur Simulation eier Anwesenheit durch schalten von Lampen in bestimmten Räumen.

  5. Karsten G.

    Grüße ! Das mit der Kaffeemaschine ist schon cool. Über die VIS schalte ich morgens vom Bett aus ein, bis ich in der Küche bin ist die Maschine wieder aus, Käffchen fertig. Jetzt nächste Idee. Ich benötige dieses Relais genau 2X. Taster -> an, nach pulsetime x wieder aus. R1 funzt, R2 lässt sich immer nur toggeln. Jemand eine Idee ? Mit switchmode und ButtonTopic hab ich schon ein bisschen experimentiert, aber es WILL mir nicht gelingen. Bitte bitte helft mir 😉 Danke und Grüße,
    Karsten
    PS Gerätetyp generic, Tasmota 8.1

    • Sven

      was ist damit: https://github.com/arendst/Tasmota/wiki/Rule-cookbook#time-delayed-auto-off-switch
      das ganze dann halt auf 2 ausgänge aufbohren – also komplett ohne pulsetime.

      • Karsten G

        Hallo Sven, Danke für die Antwort. Irgenwie hat es dann geklappt. Genau weiss ich es grad auch nicht mehr, aber ich glaube man kann bei Pulsetime noch () in Klammern setzten für welches Relais. Jetzt habe ich 2 Ausgänge für mein Garagentor. Klick-1-sekunde-tor-auf und klick-1-sekunde-tor-zu über getrennte Relais. Trotzdem Danke und Grüsse….

  6. Klein

    Hallo ,ich bin ein Neuling auf dem Gebiet Tasmota – aber dennoch schon einige verschiedene Module geflasht. Schwer tue ich mich mit Konsolenbefehlen/Regeln. Vieles schon gelesen, dennoch ein paar Basic Fragen offen,auf die ich nirgendwo eine Antwort fand. Rules? Davon kann man 3 anlegen. Möchte ich allerdings Rule1 ändern – muss ich diese einfach neu schreiben? Wie rufe ich eine Rule auf ,um nachzusehen was ich geschrieben habe? Ebenso Pulstime – Wieviele gibt es davon? Denn ich kenne ein Beispiel, welches ich auch nutze – „pulsetime1 300“ und möchte den Wert ändern. Muss ich dann einfach nur „pulsetime1 100“ eintippen? Und vielen Dank

    • Sven

      um nachzusehen, was du geschrieben hast, ein kurzer auszug aus dem wiki von tasmota: „Every command used without a parameter (payload) returns the current setting.“. von daher müsste ein einfaches „rule1“ ausreichen. und mit „rule1 1“ aktivierst du sie dann.

      wenn ich das andere richtig rausgelesen habe, gibt es je relais eine pulsetime – muss aber nicht stimmen.

      und neu setzen ist einfach ein überschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Mein Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑